Whippet-Standard

Mein Standard: WHIPPET of Always Unlimited

Hochintelligenter, aufmerksamkeitsfordernder, mittelgroßer Hund, der Kampfschmusen und Sandwich-Liegen liebt. Whippets mögen es gar nicht, wenn man sie zu lange der Kälte aussetzt und sie alleine lässt. Ihr Mensch ist ihnen sehr wichtig und ohne ihn können und wollen sie nicht sein. Wer täglich nur ein paar Minuten für seinen Hund Zeit hat, ist beim Whippet an der falschen Adresse (bei jedem anderen Hund hoffentlich auch). Whippets wollen täglich versichert bekommen, dass sie die schönsten und besten Hunde der Welt sind, sie laufen natürlich für ihr Leben gerne, jagen auf Sicht – wie ihre Rassezugehörigkeit beweist – und können gefühlsbetont, unnahbar und egoistisch wirken, sind in Wahrheit aber von großer Anhänglichkeit und weltoffener Liebe für ihren Besitzer und alle Menschen, die sie mögen. Im allgemeinen sind sie hervorragende Begleiter in allen Lebenslagen, wenn man sich ihre Liebe und Freundschaft erst einmal verdient hat, wofür auch der Mensch das Seine tun muss.
Nur wer die Seele eines Whippets wirklich versteht, versteht auch, warum ich so viele Whippets habe und warum für mich Zuchtmieten oder die Abgabe meiner alten Whippets nicht in Frage kommt. Ebenso kommt es nicht in Frage, dass ein Hund ohne wesentliche Gesundheitsuntersuchungen und mangelhaftem Wesen in die Zucht geht!

FCI Standard Nummer 162/17-06-1998 (Deutschland): WHIPPET
Übersetzung: Frau Helma Quaritsch-Fricke, Herr Dr. Weidmann.
Ursprung: Grossbritannien
Datum der Publikation des gültigen Originalstandards: 24-06-1987
Verwendung: Rennhund, Hetzhund.
Klassifikation FCI: Gruppe 10 Windhunde
Sektion 3: Kurzhaarige Windhunde. Ohne Arbeitsprüfung.
Allgemeines Erscheinungsbild:
Ausgewogene Kombination von Muskelkraft und Stärke, mit Eleganz und Grazie der Umrisslinien. Für Geschwindigkeit und Leistung gebaut. Jede Form der Übertreibung muss vermieden werden.Verhalten/Charakter (Wesen):
Ein idealer Begleiter. In hohem Masse anpassungsfähig in häuslicher und sportlicher Umgebung. Freundlich, anhänglich, ausgeglichen.Kopf:
Oberkopf: Schädel: lang und trocken, flacher Oberkopf, zum Fang hin sich verjüngend, ziemlich breit zwischen den Augen. Stop: leicht. Gesichtsschädel: Nasenschwamm: Schwarz, bei blauen Hunden ist eine bläuliche Nase erlaubt, bei leberfarbigen Hunden ist eine leberfarbene Nase, bei weissen Hunden oder Schecken eine Schmetterlingsnase zulässig.Kiefer/Zähne:
Kräftige, starke klar gezeichnete Kiefer mit einem perfekten, regelmässigen und vollständigen Scherengebiss, d.h. dass die oberen Schneidezähne die unteren Schneidezähne eng übergreifen und rechtwinkelig zu den Kiefern stehen.

Augen: Oval, strahlend, sehr aufmerksamer Ausdruck

Ohren: Rosenförmig, klein, feinledrig

Hals: Lang, muskulös elegant gebogen

Körper:
Rücken: Breit, fest, eher lang, mit deutlicher Wölbung über der Lende, aber nicht bucklig
Lende: Erweckt den Eindruck von Stärke und Kraft
Brust: Sehr tief mit viel Platz für das Herz, Vorbrust zwischen den Läufen tief und gut abgezeichnet.
Rippen gut gewölbt, am Rückenansatz gut bemuskelt.
Rute: Keine Befederung. Lang, sich verjüngend. In der Aktion in feiner Aufwärtsbeugung, aber nicht über den Rücken erhoben.

Gliedmassen:
Vorderhand: Vorderläufe zwischen Ellenbogen und Pfoten gerade und senkrecht, Front nicht zu breit
Schultern: Schräg und muskulös, Schulterblätter bis zur Wirbelsäule reichend, wo sie sich deutlich abzeichnen
Ellenbogen: Gut unter den Rumpf gestellt
Vordermittelfuss: Stark, leicht federnd
Hinterhand: Stark. Der Hund vermag im Stand viel Boden zu decken und große Schubkraft zu zeigen.
Oberschenkel: Breit
Knie: Gut gewinkelt.
Unterschenkel: Gut entwickelt.
Sprunggelenke: Tief gestellt.
Pfoten: Sehr klar umrissen, Zehen gut voneinander abgesetzt, gut aufgeknöchelt, dicke und starke Ballen.
Gangwerk: Frei, Hinterläufe gut unter den Köper vorgreifend, um Schub zu geben. Vorderläufe mit weitem Vortritt niedrig über dem Boden, parallel im Kommen und Gehen. Bewegung insgesamt weder gestelzt noch hochsteppend, kurztrittig oder trippelnd.

Haarkleid:
Haar: fein, kurz, anliegend.
Farbe: Jede Farbe oder Farbmischung.

Grösse:
Schulterhöhe: Rüden, 47 – 51 cm. Hündinnen, 44 – 47 cm.

Fehler: Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.
N.B. Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.